Kurznachrichten  
25.05.2020 Informationsschreiben IQTIG - Covid-19-Infektion und QS Ambulant erworbene Pneumonie  
Nr. 2 Das IQTIG hat ein aktuelles Informationsschreiben zur Einbeziehung von Patientinnen und Patienten mit Covid-19-Infektion im Rahmen des QS-Verfahrens „Ambulant erworbene Pneumonie“ erstellt.  
 
 
25.05.2020 Auswertungen 2019 für bundesweite Leistungsbereiche verfügbar (QSKH-RL)  
Nr. 1 Im geschützten Serverbereich der SQMed stehen Auswertungen 2019 für die nachfolgenden Leistungsbereiche zum Download zur Verfügung:

• Modul 10/2 - Karotis-Revaskularisation
• Modul PNEU - Ambulant erworbene Pneumonie
• Modul 17/1 - Hüftgelenknahe Femurfraktur mit osteosynthetischer Versorgung
• Modul DEK - Dekubitusprophylaxe
• Modul 09/1 - Herzschrittmacher-Implantation (korrigiert)
• Modul 09/2 - Herzschrittmacher-Aggregatwechsel
• Modul 09/3 - Herzschrittmacher-Revision /-Systemwechsel /-Explantation
• Modul 09/4 - Implantierbare Defibrillatoren-Implantation (neu)
• Modul 09/5 - Implantierbare Defibrillatoren-Aggregatwechsel (neu)
• Modul 09/6 - Implantierbare Defibrillatoren-Revision /-Systemwechsel /-Explantation (neu)


Die Auswertungen für weitere Leistungsbereiche folgen bis spätestens 15. Juni 2020.
 
 
 
19.05.2020 Informationsschreiben IQTIG: Covid-19: Ausnahmen zu QS-Anforderungen  
Das IQTIG hat ein Informationsschreiben zur Verfügung gestellt, in welchem wesentliche Aspekte der G-BA Beschlüsse bez. der Ausnahmen zu QS-Anforderungen im Rahmen der Covid-19-Pandemie beschrieben werden.  
 
 
13.05.2020 Informationen zum strukturierten Dialog  
Die SQMed hatte am 30.03.2020 zusammenfassend über Beschlüsse des G-BA zur Entlastung der Krankenhäuser in der aktuellen Situation der Covid-19-Pandemie informiert. Einer dieser Beschlüsse betrifft die Durchführung des strukturierten Dialogs (Stellungnahmeverfahren bei auffälligen Ergebnissen im Bereich der Qualitätsindikatoren für das Erfassungsjahr 2019). Hier hatte der G-BA eine zeitliche Verschiebung beschlossen: So soll der strukturierte Dialog in unverändertem Umfang geführt werden, allerdings bis zum 31. Oktober 2020 ausgesetzt und im Zeitraum November 2020 bis März 2021 nachgeholt werden.

Wir möchten über das geplante Vorgehen der SQMed im strukturierten Dialog informieren, da wir ein geringfügig von dem o. a. Beschluss abweichendes Verfahren planen: Der o. a. Beschluss des G-BA im Sinne einer Entlastung der Krankenhäuser ist möglicherweise nur eingeschränkt sinnvoll, wie wir aus Rückmeldungen der Krankenhäuser erfahren haben, da die verschiedenen Krankenhäuser sehr unterschiedlich von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betroffen sind. Einzelne Krankenhäuser haben uns signalisiert, dass eine frühzeitige Bearbeitung der Anfragen im strukturierten Dialog wünschenswert wäre, da sie nach der zu erwartenden sukzessiven Aufnahme des regulären Betriebs mit einer hohen Belastung z. B. durch verschobene elektive Eingriffe, deren Aufstau abgearbeitet werden muss, rechnen.

Die SQMed hat seit letzter Woche begonnen, die Auswertungen für die einzelnen Leistungsbereiche der externen Qualitätssicherung des Jahres 2019 an die Krankenhäuser zu verteilen. Wir gehen davon aus, dass sämtliche Auswertungen bis Mitte Juli zur Verfügung stehen werden. Selbstverständlich werden wir die vom G-BA beschlossen Fristen (Beginn strukturierter Dialog ab 01.11.2020, Abschluss bis spätestens 31.03.2021) umsetzen, ergänzend möchten wir die Anfragen im strukturierten Dialog bereits deutlich früher (ab Mitte Mai bis Ende Juli) zur Verfügung stellen, damit die Stellungnahmen auf freiwilliger Basis bereits vor den durch den G-BA festgelegten Fristen an die SQMed übermittelt werden können. Ein derartiges Vorgehen könnte möglicherweise helfen, die Arbeitsbelastung in den Krankenhäusern zu entzerren.
 
 
 
07.05.2020 Quartalsweise Datenübermittlung Plan-QI - Aktualisierung  
Die SQMed hatte am 30.04.2020 über die (nicht ausgesetzte) Verpflichtung zur unterjährigen quartalsweisen Datenübermittlung für das Erfassungsjahr 2020 für die Richtlinie zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren (betrifft die Leistungsbereiche Geburtshilfe, Mammachirurgie und gynäkologische Operationen) informiert. Diese Information beruhte auf einer aktuellen Auskunft der Geschäftsstelle des G-BA.

Heute hat uns folgende Information der DKG erreicht: Der Unterausschuss Qualitätssicherung des G-BA hat in seiner gestrigen Sitzung einstimmig eine Aussetzung der o. g. Verpflichtung zur unterjährigen Datenübermittlung empfohlen. Diese Empfehlung muss allerdings noch durch einen entsprechenden Beschluss des Plenums des G-BA bestätigt werden.

Wir gehen davon aus, dass dieser Beschluss in Kürze erfolgen wird und die Verpflichtung zur unterjährigen Datenübermittlung auch für den Bereich der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren ausgesetzt wird.

Wir bitten um Entschuldigung für die widersprüchlichen Informationen, die wir Ihnen zu o. g. Thematik in den letzten Tagen vermittelt haben. Wir hatten versucht, die Ihnen mitgeteilten Informationen bestmöglich abzusichern.
 
 
 
30.04.2020 Quartalsweise Datenübermittlung Plan-QI  
siehe Aktualisierung vom 07.05.2020

Die SQMed hatte am 30.03.2020 darüber informiert, dass der G-BA die Verpflichtung zur unterjährigen quartalsweisen Datenübermittlung im Bereich der QSKH-Richtlinie und der DeQS-Richtlinie angesichts der Covid-19-Pandemie vorübergehend ausgesetzt hat ( siehe Beschluss des G-BA ).

Da jedoch auch in der Richtlinie zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren (betrifft die Leistungsbereiche Geburtshilfe, Mammachirurgie und gynäkologische Operationen) eine Verpflichtung zur unterjährigen quartalsweisen Datenübermittlung beschrieben ist ( PlanQI-RL
siehe § 6), hatten wir den G-BA bereits am 01.04.2020 um Klarstellung gebeten, ob auch hier die Verpflichtung zur unterjährigen quartalsweisen Datenübermittlung ausgesetzt wird. Zum heutigen Datum haben wir nach mehrfachen Nachfragen die Nachricht erhalten, das dem nicht so ist.

Demnach müssen die Datensätze des ersten Quartals für die o. g. Leistungsbereiche bis zum 15.05.2020 an die Fa. Unitrend (qskh-rp@unitrend.de) übermittelt werden.
 
 
 
16.04.2020 Planungsrelevante Qualitätsindikatoren - Auswertungen 2019  
Seit heute sind die Auswertungen des IQTIG für die planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für 2019 verfügbar.  
 
 
09.04.2020 Bescheinigungen nach § 23 QSKH-Richtlinie und § 15 DeQS-Richtlinie  
Die SQMed hat am 07.04.2020 die Bescheinigungen über die Teilnahme an der externen Qualitätssicherung (Dokumentationsraten u. Übermittlung der methodischen Sollstatistiken) nach § 23 der Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern sowie nach § 15 der Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) postalisch an die Geschäftsleitungen der Krankenhäuser versandt.  
 
 
30.03.2020 Aktuelle Beschlüsse des G-BA  
Aufgrund der Corona-Pandemie hat der G-BA am Freitag, 27. März 2020, umfangreiche Änderungen in den Richtlinien zur Qualitätssicherung beschlossen ( siehe Beschluss des G-BA ). Soweit die Situation eine Verlängerung der Aussetzung bzw. Modifizierungen erforderlich machen sollte, wird durch den G-BA eine zeitnahe Anpassung der Beschlüsse erfolgen.

Die unseren Zuständigkeitsbereich betreffenden Regelungen im Einzelnen:

QSKH-RL

• Weiterhin müssen die Daten der stationären Qualitätssicherung gemäß § 6 dokumentiert werden und bis spätestens zum 28. Februar 2021 an die Datenannahmestelle geliefert werden. Die quartalsweisen Fristen (15. Mai, 15. August, 15. November) zur Datenlieferung entfallen aber.
• Das Datenvalidierungsverfahren gemäß § 9 für das Erfassungsjahr 2019 wird ausgesetzt bis der G-BA hierzu andere Regelungen erlässt.
• Der Strukturierte Dialog gemäß § 11 soll abweichend nicht bis zum 31. Oktober 2020, sondern bis zum 31. März 2021 abgeschlossen sein.
• Für das Erfassungsjahr 2020 gilt eine Unterschreitung der Dokumentationsrate als unverschuldet im Sinne von § 24 Absatz 1 Satz 4, wenn als Folge der COVID19-Pandemie
a) kurzfristige nothilfe-, krankheits- oder quarantänebedingte Personalausfälle
oder
b) starke Erhöhungen der Patientenzahlen, die in ihrem Ausmaß über das übliche Maß hinausgehen und einen flexiblen Personaleinsatz erforderten, die Unterschreitung der Dokumentationsrate verursacht haben.
Das Verfahren nach § 24 Absatz 2 findet in diesem Fall keine Anwendung.

DeQS-RL

• Weiterhin müssen die Daten der datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung gemäß § 27 dokumentiert werden und bis spätestens zum 28. Februar 2021 (Korrekturfrist bis 15. März 2021) an die Datenannahmestelle geliefert werden. Die quartalsweisen Fristen (15. Mai, 15. August, 15. November) zur Datenlieferung entfallen aber.
• Das Stellungnahmeverfahren gemäß § 17 Abs. 2 soll abweichend nicht bis zum 31. Oktober 2020, sondern bis zum 31. März 2021 abgeschlossen sein.


Plan QI-RL

Für das Erfassungsjahr 2019 werden ausgesetzt:
• die Datenvalidierung gemäß § 9 plan. QI-RL,
• die Neuberechnung gemäß § 10 plan- QI-RL,
• das Stellungnahmeverfahren gemäß § 11 plan. QI-RL,
• die Übermittlung einrichtungsbezogener Ergebnisse gemäß § 13 plan. QI-RL
• sowie die Veröffentlichung der Ergebnisse aller Einrichtungen zu den planungsrelevanten Qualitätsindikatoren gemäß § 17 plan. QI-RL.
 
 
 
26.03.2020 PCI-Auswertungen Q3/2019 verfügbar  
Die SQMed stellt die Auswertungen des IQTIG für den Bereich Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie der sektorübergreifenden Qualitätssicherung für das 3. Quartal 2019 zur Verfügung. Die Auswertungen können im Passwort-geschützten Onlinebereich auf der Homepage der SQMed im PDF-Format abgerufen werden.

Ergänzend zu den Auswertungen stehen PDF- und CSV-Dateien mit den Vorgangsnummern der rechnerisch auffälligen Fälle für klinikinterne Analysen zur Verfügung.
 
 
 
16.01.2020 Planungsrelevante Qualitätsindikatoren - Auswertungen Q3/2019  
Seit heute sind die Auswertungen des IQTIG für die planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für das dritte Quartal 2019 (als Zwischenbericht bezeichnet) verfügbar.  
 
 
07.01.2020 Patientenmerkblätter des G-BA (aktualisiert)  
Nr. 2 Anlässlich der Veröffentlichung eines neuen Patientenmerkblattes des G-BA zur Nierenersatztherapie hat die SQMed einige Patienteninformationsblätter zusammengestellt.

Datenerhebung Qualitätssicherung im Krankenhaus
Dieses Merkblatt gilt für gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten, bei denen folgende Behandlungen durchgeführt werden
- Herzschrittmacheroperation oder
- Versorgung mit einem implantierbaren Defibrillator oder
- Hüftendoprothesenoperation oder
- Knieendoprothesenoperation oder
- für Patientinnen auf einer geburtshilflichen Station und
- für Eltern, deren Kind auf einer Station für Neu- oder Frühgeborene behandelt wird.

Datenerhebung Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie

Datenerhebung Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen

Datenerhebung Cholezystektomie

Datenerhebung Nierenersatztherapie

Datenerhebung Transplantationsmedizin

Informationsflyer: "Müssen Sie ins Krankenhaus? – Was die Qualitätsberichte der Krankenhäuser bieten und wie sie sich nutzen lassen"

Alle Patienteninformationen
Teilweise sind die o.a. Patienteninformationen auch in einfacher Sprache vorhanden.
 
 
 
07.01.2020 Wichtige Termine zur Datenübermittlung  
Nr. 1 Die SQMed möchte auf die Termine zur Datenübermittlung für das Verfahrensjahr 2019 aufmerksam machen.  
 
 
17.12.2019 Informationen Erfassungsjahr 2020  
Nr. 2 Die SQMed möchte mit zwei Informationsschreiben (für die Bereiche QSKH-Richtlinie und Bereiche DeQS-Richtlinie ) über einige relevante Änderungen im Bereich der externen Qualitätssicherung zum Erfassungsjahr 2020 informieren. Die Informationsschreiben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, bei Interesse stehen ergänzend noch umfangreiche Unterlagen des IQTIG zu den anstehenden Änderungen zur Verfügung.  
 
 
17.12.2019 PCI-Auswertungen Q2/2019 verfügbar  
Nr. 1 Die SQMed stellt die Auswertungen des IQTIG für den Bereich Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie der sektorübergreifenden Qualitätssicherung für das 2. Quartal 2019 zur Verfügung. Die Auswertungen können im Passwort-geschützten Onlinebereich auf der Homepage der SQMed im PDF-Format abgerufen werden.

Ergänzend zu den Auswertungen stehen PDF- und CSV-Dateien mit den Vorgangsnummern der rechnerisch auffälligen Fälle für klinikinterne Analysen zur Verfügung.
 
 
 
16.12.2019 Neues QS-Verfahren QS-NET ab 01.01.2020  
Der Beschluss des G-BA zur Einführung eines neuen QS-Verfahrens "Nierenersatztherapie bei chronischem Nierenversagen einschließlich Pankreastransplantationen (QS NET)" im Bereich der datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-Richtlinie) ist zwar noch nicht in Kraft getreten, da das BMG mit Schreiben vom 03.12.2019 den Beschluss jedoch nicht beanstandet hat, ist in Kürze mit der Publikation des Beschlusses im Bundesanzeiger und damit mit dem Inkrafttreten zur rechnen.

Im ambulanten Bereich ist ein analoges QS-Verfahren seit geraumer Zeit etabliert, geregelt über die Qualitätssicherungs-Richtlinie Dialyse (QSD-RL). Diese Richtlinie wird mit Einführung des neuen QS-Verfahrens zum 01.01.2020 außer Kraft gesetzt. Die KV hat die am Verfahren im ambulanten Bereich beteiligten Institutionen entsprechend informiert.

Im stationären Bereich sind Institutionen, die teilstationäre Dialysen durchführen, zur Teilnahme und damit zur Datenübermittlung ab dem 01.01.2020 verpflichtet.

Der SQMed liegen auch nach entsprechenden Nachfragen an das IQTIG und den G-BA bedauerlicherweise nur wenige Informationen über das neue QS-Verfahren vor, die hier zusammenfassend dargestellt sind:

Die Dokumentationsverpflichtung wird ausgelöst bei Dokumentation eines ICD-Codes zur Diagnose einer chronischen Nierenerkrankung kombiniert mit einem OPS/EBM-Code zur Durchführung einer teilstationären / ambulanten chronischen Dialyse (Hämofiltration, Hämodialyse, Hämodiafiltration, Hämoperfusion oder Peritonealdialyse). ( Auslösebedingungen der Dokumentationspflicht - QS-Filter Version vom 13.12.2019)

Die Dokumentation umfasst:
- 1 x pro Quartal einen Basisbogen mit ggf. einem Bogen zu Verlaufsdaten und ggf. einem Bogen zu „wesentlichen Ereignissen“ und 1 x pro Dialysebehandlung einen Bogen zur Dialyse

Musterdokumentationsbogen
Ausfüllhinweise zu dem Dokumentationsbogen

Für die ersten zwei Erfassungsjahre des Verfahrens werden nach Beschluss des G-BA keine Vergütungsabschläge bei nicht vollzähliger Dokumentation erhoben (siehe § 18 der themenspezifischen Regelungen).

Beschluss des G-BA zu dem QS-Verfahren / themenspezifische Regelungen

Abschlussbericht des AQUA-Instituts zur Entwicklung eines sektorenübergreifenden Qualitätssicherungsverfahrens zur Nierenersatztherapie bei chronischem Nierenversagen

Wir haben das IQTIG als verantwortliche Institution auf Bundesebene gebeten, ein begleitendes Informationsschreiben für Ärzte und Krankenhäuser zur Verfügung zu stellen und hoffen, Ihnen bald weiterführende Informationen weiterleiten zu können.

Bitte beachten Sie, dass an dem Verfahren teilnehmende Krankenhäuser verpflichtet sind, die Patienten "qualifiziert" über die Datenerhebung zu informieren. Hierzu hat der G-BA ein Informationsschreiben erstellt, welches zum aktuellen Datum jedoch bisher nur als Anlage zu dem zugehörigen Beschluss des G-BA zur Verfügung steht. Die endgültige Version wird vermutlich nach Inkrafttreten des o. g. Beschlusses publiziert.
 
 
 
11.12.2019 Informationen zur Datenübermittlung externe Qualitätssicherung ab 01.01.2020 in Rheinland-Pfalz  
Die SQMed möchte mit einem Informationsschreiben auf Änderungen bei der Datenübermittlung externe Qualitätssicherung ab 01.01.2020 in Rheinland-Pfalz aufmerksam machen.  
 
 
03.12.2019 Informationsschreiben zum neuen QS-Verfahren Koronarchirurgie und Eingriffe an Herzklappen (QS KCHK)  
Am 1. Januar 2020 startet das neue Qualitätssicherungsverfahren Koronarchirurgie und Eingriffe an Herzklappen (QS KCHK) in den Regelbetrieb. Das IQTIG hat dazu ein Informationsschreiben veröffentlicht.  
 
 
31.10.2019 Quartalsweise Datenübermittlung - 3. Quartal 2019  
Die SQMed möchte darauf hinweisen, dass nach den Regelungen der Richtlinien des GBA zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren, zu Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKH-RL) sowie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) die Daten des 3. Quartals 2019 bis spätestens zum 15.11.2019 übermittelt werden müssen.

Die kommenden Fristen wurden durch den GBA wie folgt festgelegt:

- Daten des 4. Quartals 2019 bis spätestens zum 28.02.2020

Besondere Bedeutung hat die Datenübermittlung im Bereich der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren, da in diesem Bereich nachträgliche Datenübermittlungen bzw. -aktualisierungen Massnahmen der Datenvalidierung nach sich ziehen können.
 
 
 
16.10.2019 PCI-Auswertungen Q1/2019 verfügbar  
Die SQMed stellt die Auswertungen des IQTIG für den Bereich Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie der sektorübergreifenden Qualitätssicherung für das 1. Quartal 2019 zur Verfügung. Die Auswertungen können im Passwort-geschützten Onlinebereich auf der Homepage der SQMed im PDF-Format abgerufen werden.

Ergänzend zu den Auswertungen stehen PDF- und CSV-Dateien mit den Vorgangsnummern der rechnerisch auffälligen Fälle für klinikinterne Analysen zur Verfügung.
 
Die Meldungen älteren Datums finden Sie in unserem Archiv
(letztmals bearbeitet am 25.05.2020)
SQMed GmbH, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34, 55130 Mainz
Tel.: +49 (0) 6131 6297560 - Fax: +49 (0) 6131 6297569
E-Mail: mail@sqmed.de