Kurznachrichten  
07.06.2019 Auswertungen 2018 für bundesweite Leistungsbereiche verfügbar (QSKH-RL)  
Seit dem 07.06.2019 stehen den Kliniken die Auswertungen aller Leistungsbereiche der QSKH-RL des Jahres 2018 im geschützten Serverbereich zum Download zur Verfügung.  
 
 
14.05.2019 Quartalsweise Datenübermittlung - 1. Quartal 2019  
Die SQMed möchte darauf hinweisen, dass nach den Regelungen der Richtlinien des GBA zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren, zu Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKH-RL) sowie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) die Daten des 1. Quartals 2019 bis spätestens zum 15.05.2019 übermittelt werden müssen.

Die kommenden Fristen wurden durch den GBA wie folgt festgelegt:

- Daten des 2. Quartals 2019 bis spätestens zum 15.08.2019
- Daten des 3. Quartals 2019 bis spätestens zum 15.11.2019
- Daten des 4. Quartals 2019 bis spätestens zum 28.02.2019

Besondere Bedeutung hat die Datenübermittlung im Bereich der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren, da in diesem Bereich nachträgliche Datenübermittlungen bzw. -aktualisierungen Massnahmen der Datenvalidierung nach sich ziehen können.
 
 
 
18.04.2019 Planungsrelevante Qualitätsindikatoren - Auswertungen 2018  
Seit dem 16.04. sind die Auswertungen des IQTIG für die planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für 2018 verfügbar.

Zwischenzeitlich wurden wir vom IQTIG informiert, dass die ergänzend zur Verfügung gestellten Listen der Vorgangsnummern der "auffälligen" Fälle nicht korrekt waren. Das IQTIG hat der SQMed inzwischen korrigierte Listen zur Verfügung gestellt, die ab sofort im Onlinebereich der SQMed ("Vorgangsnummern für auffällige Ergebnisse") zur Verfügung stehen. Nach Aussage des IQTIG sind die Auswertungen selbst nicht von dem Problem betroffen, lediglich die Vorgangsnummernlisten waren fehlerhaft.
 
 
 
17.04.2019 Bescheinigungen nach § 23 QSKH-Richtlinie und § 15 Qesü-Richtlinie  
Die SQMed hat am 15.04.2019 die Bescheinigungen über die Teilnahme an der externen Qualitätssicherung (Dokumentationsraten u. Übermittlung der methodischen Sollstatistiken) nach § 23 der Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern sowie nach § 15 der Richtlinie zur einrichtungs- und sektorübergreifenden Qualitätssicherung (Qesü-RL) postalisch an die Geschäftsleitungen der Krankenhäuser versandt.  
 
 
16.04.2019 Planungsrelevante Qualitätsindikatoren - Auswertungen 2018  
Seit heute sind die Auswertungen des IQTIG für die planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für 2018 verfügbar.  
 
 
15.04.2019 Leistungsbereiche Datenvalidierung Erfassungsjahr 2018  
Der Gemeinsame Bundesausschuss hat folgende Leistungsbereiche für die Datenvalidierung (Stichprobenverfahren mit Datenabgleich vor Ort) zum Erfassungsjahr 2018 festgelegt:

- Herztransplantation und Herzunterstützungssysteme: Hier Validierung zu Herzunterstützungssystemen/Kunstherzen (HTXM-MKU)
- Neonatologie (NEO)

Die Datenvalidierung im Bereich Herztransplantation und Herzunterstützungssysteme wird durch das IQTIG durchgeführt, während die SQMed für die Datenvalidierung im Bereich Neonatologie zuständig ist.
 
 
 
02.04.2019 Informationsschreiben IQTIG - Planungsrelevante Qualitätsindikatoren  
Das IQTIG wird der SQMed die für die Krankenhäuser bestimmten Jahresauswertungen 2018 für die planungsrelevante Qualitätsindikatoren am 15.04.2019 zur Verfügung stellen. Wir hoffen, dass wir Ihnen die Auswertungen am selben Tag auf der Webseite der SQMed im passwortgeschützten Bereich zur Verfügung stellen können.

Das IQTIG hat ein Informationsschreiben publiziert, welches auf wesentliche Punkte (Datenvalidierung, Zusicherung der Dokumentationsqualität, Stellungnahmeverfahren) des Verfahrens eingeht.
 
 
 
29.03.2019 PCI-Auswertungen Q3/2018 verfügbar  
Die SQMed stellt die Auswertungen für den Bereich Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie der sektorübergreifenden Qualitätssicherung für das 1.-3. Quartal 2018 zur Verfügung. Die Auswertungen können im Passwort-geschützten Onlinebereich auf der Homepage der SQMed im PDF-Format abgerufen werden.

Ergänzend zu den Auswertungen stehen PDF- und CSV-Dateien mit den Vorgangsnummern der rechnerisch auffälligen Fälle für klinikinterne Analysen zur Verfügung.
 
 
 
08.03.2019 Dokumentationspflicht durch QS-Filter wird nicht angezeigt  
Der SQMed wurde von Krankenhäusern gemeldet, dass z. B. in den Leistungsbereichen PCI oder CHE die Verpflichtung zur Dokumentation bei einzelnen Fällen durch die QS-Filter-Software nicht mehr zuverlässig angezeigt wird.

Das IQTIG hat inzwischen diese Probleme bestätigt: "Aufgrund der Änderungen zum besonderen Personenkreis in der technischen Anlage zur Datenübermittlung nach § 301 Abs. 3 SGB V, wurde in der Spezifikation 2019 die Prüfung des GKV-Versichertenstatus von ehemals PERSONENKREIS = LEER ODER PERSONENKREIS = '00' in PERSONENKREIS = '00' geändert. Hierzu erreichten uns vermehrt Rückfragen von Softwareanbietern, da in der Praxis weiterhin der Wert LEER genutzt wird. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Spezifikation aufgrund dessen wieder auf den ursprünglichen Algorithmus zurückgesetzt wird. Dies konnte im aktuellen Update jedoch noch nicht umgesetzt werden. Wir werden in Kürze ein weiteres Spezifikationsupdate 2019 V06 zur Verfügung stellen."

Bitte beachten Sie, dass aktuell noch keine Korrektur der Spezifikation des IQTIG publiziert wurde. Es ist davon auszugehen, dass die Softwareanbieter erst nach Veröffentlichung des neuen Releases dieser Spezifikation (Version 06) die Korrektur umsetzten werden. Es ist unklar, wann entsprechende Updates für die QS-Filter-Software in den Krankenhäusern verfügbar sein werden.

Vermutlich wird o. g. Situation bedauerlicherweise dazu führen, dass nach Installation des zugehörigen Software-Updates einige Fälle, die bisher nicht als dokumentationspflichtig angezeigt wurden, nachträglich als dokumentationspflichtig angezeigt werden.
 
 
 
06.03.2019 Veröffentlichung der Version 2019 V05 der QS-Basisspezifikation für Leistungserbringer  
Die SQMed möchte hiermit über die Veröffentlichung der Version 2019 V05 der QS-Basisspezifikation für Leistungserbringer informieren.

Nachfolgende Hinweise des IQTIG zu der Version 2019 V05:

QS-Basisspezifikation für Leistungserbringer
Aufgrund von inkompatiblen, harten Plausibilitätsregeln kam es in der Spezifikation 2019 bei bestimmten Kombinationen bezüglich zweier Datenfelder, die den Nodalstatus („pN“) und den T-Status zur Tumorausbreitung („pT“) erfragen, zu Dokumentationsproblemen. Diese Plausibilitätsregeln verhinderten in einer erheblichen Anzahl von Fällen den korrekten Abschluss des Dokumentationsbogens. Die in der Problemanalyse des IQTIG identifizierte Ursache wird mit dem heutigen Update der Spezifikation 2019 behoben:
Die beiden betroffenen Plausibilitätsregeln 16695 und 16693 werden korrigiert, indem die beiden Teilbedingungen "primär-operative Therapie abgeschlossen" ist "ja" [1] und "Erkrankung an dieser Brust" ist "Primärerkrankung" [1] aufgenommen werden.

Umsetzung des Updates durch Softwareanbieter
Da es sich bei dem betroffenen Modul um ein Verfahren mit planungsrelevanten Qualitätsindikatoren handelt, sollten Softwareanbieter den Kliniken das Spezifikationsupdate im Rahmen einer aktualisierten Software möglichst zeitnah, spätestens aber zum 2. Quartal zur Verfügung stellen. Nach dem Aufspielen des Softwareupdates wird eine korrekte Dokumentation aller Dokumentationsbögen, also auch der jetzt mit Fehlermeldungen behafteten, ermöglicht. Die derzeit betroffenen Bögen sollten bis zum Zeitpunkt der Softwarekorrektur offen gehalten und erst nach Korrektur exportiert werden. Die Anlage von Minimaldatensätzen in diesem Zusammenhang ist daher nicht vorgesehen.

Konsequenzen im Rahmen des planQI-Verfahrens für Kliniken
Durch Umstand und Zeitversetzung des Softwareupdates sollen keine Härten in der planQI-Nachlieferstichprobe entstehen. Daher wird für das 1. Quartal 2019 die Mammachirurgie aus der planQI-Nachliefer-Stichprobe ausgenommen. Im Bericht wird bzgl. der Vollzähligkeit ein Vermerk erfolgen.

 
 
 
19.02.2019 Hinweise zur QS-Dokumentation im Leistungsbereich 10/2 – Karotis-Revaskularisation (EJ 2019)  
Die SQMed hat nachfolgenden Hinweis vom IQTIG zum Leistungsbereich 10/2 - Karotisrevaskularisation (EJ 2019) erhalten:


im Rahmen von Spezifikationsanpassungen für das Erfassungsjahr 2019 (EJ 2019) wurden die Plausibilisierungsregeln von einzelnen Datenfeldern im Leistungsbereich 10/2 - Karotis-Revaskularisation umgestellt.

In diesem Rahmen wurde festgelegt, dass das Datenfeld ZEITEREIGOP („Zeitraum letztes Ereignis, das auf die Stenose an der rechten Karotis zurückzuführen ist, bis zum ersten Eingriff an dieser Seite während dieses Aufenthaltes“) und das Datenfeld ZEITEREIGOPLINKS („Zeitraum letztes Ereignis, das auf die Stenose an der linken Karotis zurückzuführen ist, bis zum ersten Eingriff an dieser Seite während dieses Aufenthaltes“) jeweils nur dann ausfüllbar ist, wenn vor der Prozedur ein Schlaganfall (unabhängig von einer Seitenlokalisation) auftrat (VORPROZSCHLAG = 1 oder 2) und gleichzeitig eine symptomatische Läsion (cerebrale oder okuläre Symptomatik, die mit der Läsion assoziiert ist) vorlag (ASYMPCAROTIS = 2 oder ASYMPCAROTISLINKS = 2).

Des Weiteren ist die Wertebereichsuntergrenze für die Datenfelder ZEITEREIGOP und ZEITEREIGOPLINKS auf „>= 1 Tag“ gesetzt worden, so dass bei Vorliegen eines akuten Schlaganfalles, der < 24 Stunden vor der Prozedur auftrat, derzeit kein adäquater Wert (z.B. 0 Tage oder x Stunden) angegeben werden kann. Um den Dokumentationsbogen des laufenden Erfassungsjahres dennoch abschließen zu können, bitten wir bei Vorliegen entsprechender Fälle hilfsweise den Wert „1“ anzugeben.

 
 
 
06.02.2019 Informationen Cholezystektomie 2019  
Das IQTIG hat nach entsprechenden Anfragen der SQMed ein Informationsschreiben zu dem 2019 neu eingeführten Leistungsbereich Cholezystektomie veröffentlicht, welches wir hiermit zur Verfügung stellen möchten.  
 
 
21.01.2019 Information des IQTIG zur QSKH-Sollstatistik und Qesü-Sollstatistik 2018  
Hier finden Sie ein Informationsschreiben des IQTIG zur Übermittlung der methodischen QSKH-Sollstatistik 2018 und methodischen Qesü-Sollstatistik 2018.  
 
 
16.01.2019 Planungsrelevante Qualitätsindikatoren - Auswertungen Q3/2018  
Seit heute sind die Auswertungen des IQTIG für die planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für das dritte Quartal 2018 (als Zwischenbericht bezeichnet) verfügbar.  
 
 
02.01.2019 Wichtige Termine zur Datenübermittlung  
Die SQMed möchte auf die Termine zur Datenübermittlung für das Verfahrensjahr 2018 aufmerksam machen.  
 
 
21.12.2018 PCI-Auswertungen Q2/2018 verfügbar  
Die SQMed stellt die Auswertungen für den Bereich Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie der sektorübergreifenden Qualitätssicherung für das 1.-2. Quartal 2018 zur Verfügung. Die Auswertungen können im Passwort-geschützten Onlinebereich auf der Homepage der SQMed im PDF-Format abgerufen werden.

Ergänzend zu den Auswertungen stehen PDF- und CSV-Dateien mit den Vorgangsnummern der rechnerisch auffälligen Fälle für klinikinterne Analysen zur Verfügung.
 
 
 
11.12.2018 Neuer Leistungsbereich Cholezystektomie 2019  
Zum 01.01.2019 wird nach Beschluss des G-BA ein neuer Leistungsbereich für die externe Qualitätssicherung eingeführt. Auf den Internetseiten des IQTIG finden Sie Informationen zu dem neuen Verfahren .

Das Qualitätssicherungsverfahren wird in einer neuen Richtlinie des G-BA zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung geregelt. Der G-BA führt zum 01.01.2019 auch die bekannten Verfahren QS-PCI und QS-WI aus der Qesü-Richtlinie in die neue Richtlinie des G-BA zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) über und hebt die Qesü-Richtlinie zum 01.01.2019 auf (diese Beschlüsse sind noch nicht in Kraft getreten).

Die SQMed wurde bisher noch nicht mit der Betreuung des o. g. QS-Verfahrens bzw. der Umsetzung der neuen Richtlinie beauftragt. Möglicherweise wird dies noch im Dezember geschehen. Der SQMed stehen bedauerlicherweise neben den im Internet zu findenden Informationen keine Unterlagen für die Krankenhäuser zur Verfügung:
- Beschlüsse des GBA
- Informationen des IQTIG

Hinweise zur Dokumentation:

Ab dem 01.01.2019 beginnt die Datenerhebung in den Krankenhäusern: Bei Cholezystektomien mit oder ohne Gallengangsrevisionen, die unter der Diagnose einer nicht bösartigen Erkrankung der Gallenblase oder der Gallenwege oder einer akuten Pankreatitis durchgeführt werden und bei denen keine bösartigen Neubildungen an Organen im Bauchraum diagnostiziert wurden, soll dokumentiert werden. Ausgeschlossen von der Dokumentationspflicht sind Simultancholezystektomien während eines Eingriffs aus anderen Gründen.

- die genauen Ein- und Ausschlusskriterien zur Auslösung der Dokumentationspflicht
- den Muster-Dokumentationsbogen des IQTIG
- die zugehörigen Ausfüllhinweise
 
 
 
21.11.2018 Dokumentation Versichertenangaben NEO  
Das IQTIG hat sein Informationsschreiben vom 26.07.2018 (siehe unsere Meldung vom 30.07.2018) zur Dokumentation der Versichertenangaben des Kindes im Verfahren Neonatologie (NEO) modifiziert.

Wir bitten um Beachtung des Informationsschreibens .
 
 
 
09.11.2018 Experten für das Verfahren Cholezystektomie gesucht  
Das IQTIG sucht medizinische Experten für das Qualitätssicherungsverfahren Cholezystektomie.

Weitere Informationen des IQTIG
 
 
 
25.10.2018 Quartalsweise Datenübermittlung - 3. Quartal 2018  
Die SQMed möchte darauf hinweisen, dass nach den Regelungen der Richtlinien des GBA zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren sowie zu Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKH-RL) die Daten des 3. Quartals 2018 bis spätestens zum 15.11.2018 übermittelt werden müssen.

Die kommenden Fristen wurden durch den GBA wie folgt festgelegt:

- Daten des 4. Quartals 2018 bis spätestens zum 28.02.2019

Besondere Bedeutung hat die Datenübermittlung im Bereich der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren, da in diesem Bereich nachträgliche Datenübermittlungen bzw. -aktualisierungen Massnahmen der Datenvalidierung nach sich ziehen können.
Wir möchten gesondert auf die monatlich durch die SQMed zur Verfügung gestellten Übersichten zum Datenbestand hinweisen. Der tagesaktuelle Datenbankstand für die bundesweit verpflichtenden Leistungsbereiche der QSKH-RL kann für das Erfassungsjahr 2018 auch noch über die Webservices des BQS-Instituts abfragt werden.
 
Die Meldungen älteren Datums finden Sie in unserem Archiv
(letztmals bearbeitet am 07.06.2019)
SQMed GmbH, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34, 55130 Mainz
Tel.: +49 (0) 6131 6297560 - Fax: +49 (0) 6131 6297569
E-Mail: mail@sqmed.de