Archiv – Meldungen
08.03.2019 Dokumentationspflicht durch QS-Filter wird nicht angezeigt
  Der SQMed wurde von Krankenhäusern gemeldet, dass z. B. in den Leistungsbereichen PCI oder CHE die Verpflichtung zur Dokumentation bei einzelnen Fällen durch die QS-Filter-Software nicht mehr zuverlässig angezeigt wird.

Das IQTIG hat inzwischen diese Probleme bestätigt: "Aufgrund der Änderungen zum besonderen Personenkreis in der technischen Anlage zur Datenübermittlung nach § 301 Abs. 3 SGB V, wurde in der Spezifikation 2019 die Prüfung des GKV-Versichertenstatus von ehemals PERSONENKREIS = LEER ODER PERSONENKREIS = '00' in PERSONENKREIS = '00' geändert. Hierzu erreichten uns vermehrt Rückfragen von Softwareanbietern, da in der Praxis weiterhin der Wert LEER genutzt wird. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Spezifikation aufgrund dessen wieder auf den ursprünglichen Algorithmus zurückgesetzt wird. Dies konnte im aktuellen Update jedoch noch nicht umgesetzt werden. Wir werden in Kürze ein weiteres Spezifikationsupdate 2019 V06 zur Verfügung stellen."

Bitte beachten Sie, dass aktuell noch keine Korrektur der Spezifikation des IQTIG publiziert wurde. Es ist davon auszugehen, dass die Softwareanbieter erst nach Veröffentlichung des neuen Releases dieser Spezifikation (Version 06) die Korrektur umsetzten werden. Es ist unklar, wann entsprechende Updates für die QS-Filter-Software in den Krankenhäusern verfügbar sein werden.

Vermutlich wird o. g. Situation bedauerlicherweise dazu führen, dass nach Installation des zugehörigen Software-Updates einige Fälle, die bisher nicht als dokumentationspflichtig angezeigt wurden, nachträglich als dokumentationspflichtig angezeigt werden.
 
zurück
(letztmals bearbeitet am 08.03.2019)
SQMed GmbH, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34, 55130 Mainz
Tel.: +49 (0) 6131 6297560 - Fax: +49 (0) 6131 6297569
E-Mail: mail@sqmed.de