Archiv – Meldungen
12.01.2015 Dokumentationspflicht für Überlieger DEK und NEO (aktualisiert 22.01.2015)
  In den meisten Leistungsbereichen ist die Dokumentationspflicht für das Verfahrensjahr 2014 an folgende Konstellation gekoppelt: Aufnahmedatum vom 01.01.2014 - 31.12.2014 und Entlassdatum bis zum 31.01.2015.

Wichtige Ausnahmen bestehen in den Leistungsbereichen Neonatologie und Dekubitusprophylaxe (sowie in den vom AQUA-Institut betreuten transplantationsmedizinischen Bereichen HTX, LTX, LUTX, PNTX). Für diese Bereiche gilt für das Verfahrensjahr 2014: Aufnahmedatum vom 01.01.2013 - 31.12.2014 und Entlassdatum bis zum 31.12.2014. Hier können also auch Patienten, die bereits im Jahr 2013 aufgenommen wurden, für das Verfahrensjahr 2014 dokumentationspflichtig sein, sofern das Entlassdatum im Jahr 2014 liegt. Diese Fälle werden in der Sollstatistik in einer gesonderten Zeile ausgewiesen. Fälle, die im Jahr 2015 entlassen wurden, sind im Verfahrensjahr 2015 dokumentationspflichtig (auch wenn Sie bereits im Jahr 2014 aufgenommen wurden) und werden in der Sollstatistik für das Jahr 2015 ausgewiesen.

Diese Vorgaben werden in der Regel durch die QS-Filter-Software bei der Prüfung / Feststellung der Dokumentationspflicht berücksichtigt. In den vergangenen Jahren haben sich (auch aufgrund von Umstellungen der Termine) gelegentlich Probleme in diesem Bereich ergeben, daher bitten wir vor dem Hintergrund der Verschärfung der Sanktionsregelung bei nicht vollzähliger Dokumentation um Beachtung der o.g. Regelung.
 
zurück
(letztmals bearbeitet am 12.01.2015)
SQMed GmbH, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 34, 55130 Mainz
Tel.: +49 (0) 6131 6297560 - Fax: +49 (0) 6131 6297569
E-Mail: mail@sqmed.de